Fortbildungen

20 h Fortbildung: Sequencing & Flow Creation – für Yogalehrende

3 Tages Fortbildung Freitag – Sonntag   Nächste Termine: 19.-21.Juli ´19

An diesen drei Tagen der praxisbezogenen Ausbildung lernst du fliessende Sequenzen zu konzipieren. Lass dich inspirieren und frische dein Wissen auf! 
Erweitere deinen Unterricht mit kreativen, anatomisch und energetisch sinnvollen Kombinationen. Erlerne so deine Schüler mit fließendem Yoga körperlich zu stärken und mental zu befreien. Theoretische Grundlagen sind komprimiert auf das Wesentliche, so dass in den kleinen Gruppen effizient, intensiv und persönlich gearbeitet werden kann.

Kosten: 440,-€ (brutto) inkl. Skript
Maximale Teilnehmerzahl 8
Dozentin: Sofia Stoner – Senior Yoga Teacher E-RYT 500, YACEP
Wir unterrichten in kleinen Gruppen für eine persönliche Betreuung

Voraussetzungen:

Yogalehrerausbildung mit mindestens 200h unabhängig von der Yogarichtung 
Diese Fortbildung ersetzt keine Yogalehrerausbildung!

Inhalte der Fortbildung:

Grundlagen des Vinyasa Krama – der rote Faden und das sinnvolle Platzieren/Verbinden der Asanas
Vielseitige Flows – für verschiedene level
Key points – Schwerpunkte setzen
Finishing Asana – auf ein Endziel vorbereiten
Asana organisation – mixed Class, Flow Aufbau für Stunden mit Schülern unterschiedlicher levels
Sonnengrußvariationen und Atemcoaching
Energieverlauf einer Yogastunde
Kreativität & Möglichkeiten
Präsentation und detailliertes feedback

Fokus – Die Spriritualität des Körpers:
*      Chakren als Schnittstelle zu Körper und Psyche
*      Anatomische Ausrichtung, Techiniktraining
*      Energetische Ausrichtung – Bandhas, Atem und Fokus
*      Mentales zur Ruhe kommen im Flow

Eine klare Struktur der Ausbildung, in der du dich frei bewegen kannst unterstützt dich im Umsetzen deiner Vorstellungen.

Du bekommst ein klares Konzept an die Hand, an dem du selbst Dinge hinzufügen oder wegfallen lassen kannst. Diese „Freiheit in der Struktur“ wird deinen Unterricht bereichern.

Was du nach der Fortbildung kannst:

*      Eine komplette Vinyasa Yoga Stunde konzipieren
*      Flows anatomisch sinnvoll zusammenstellen
*      Schwerpunkte setzen z.B. vitalisierende Stunde, Zielasana
*      Asana – Ausrichtung und Techniken auffrischen oder vertiefen
*      Modifikationen – mit Einschränkungen umgehen
*      Chakren, Bandhas und Pranayama mit einzubeziehen

Menü schließen